top of page

           Rita T.

Gesang, Banjo, Präsentation

Rita Trachsel, geboren 11.11.53 in Bern, hat schon als Kind immer gesungen. Aber singen ohne

Begleitung fand sie nicht spannend, so durfte/musste sie sich mit 8 Jahren entscheiden – ob sie eine

Gitarre oder eine Zither zu Weihnachten wolle. Sie musste nicht lange überlegen und wünschte sich

eine Gitarre. Ihr erstes Lied das sie sang und sich selbst begleitete, war «Weisse Rosen aus Athen».

Da sie noch keine Gitarren-Stunden hatte, konnte sie nur mit einzelnen Saiten die zweite Stimme

spielen. Harmonien kannte sie noch nicht:-o). Den Nachbarn hatte sie dieses Lied vorgetragen. Die

waren so begeistert, dass sie Rita die Gitarren-Schule bezahlten (die Eltern hätten dies nicht bezahlen

können). Rita war in der Gitarren-Schule zuerst gar nicht glücklich. Nur Theorie und klassische Titel

war nicht ihr Ding… mit dem Lehrer konnte sie sich dann darauf einigen, dass sie immer einen

mitgebrachten Song üben durfte. Von da an hatte sie Spass, und hat auch schon mal eigene

Kompositionen in die Schule mitgebracht. Später legten ihre Eltern Wert darauf, dass sie die

Handelsschule besuchte. In der Freizeit hat sie aber mit diversen Bands schon Auftritte gehabt – unter

anderem mit dem Peter Trachsel Sextett. Hier hat sie auch ihre grosse Liebe gefunden, den pesche!

Etliche Jahre hat sie mit ihm Tanzmusik gemacht, bis sie sich entschlossen die Loverfield Jazzband zu gründen.

Erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland haben die beiden immer noch mehr zusammengeschweisst. Irgendwann

hatte pesche vom Bandleader-Dasein genug. So fand 2018 an den Lenker Jazztagen nach 32 Jahren der

Abschiedsauftritt der Loverfield Jazzband statt.

Pesche hat als Aushilfe in diversen Bands gespielt. Rita hat sich eine Pause von der Musik gegönnt. Irgendwann

fehlte ihr aber die Musik und das öffentliche Auftreten sehr. Als Hansruedi Jordi sie für einen Gastauftritt in Basel

bei seiner Band als Sängerin eingeladen hatte, war das Feuer zur Musik wieder neu entfacht. Sie machte eine

Umfrage bei ihren Lieblings-Musikern. Stellte ihre Visionen den Musikern dar – es sollte eine Band werden, ohne

viel zu proben. Alle sagten sofort zu, und die Band Rita T. and Friends war geboren. Dass nach dem ersten

öffentlichen Auftritt CORONA kam, konnte natürlich niemand ahnen…

Da sich nicht alle Musiker impfen lassen wollten, kam es leider zu zwei Musikerwechseln – seit 2021 steht nun

aber die Besetzung. Und: «MAN HAT SPASS»!!

pesche trachsel

Klarinette, Saxofon, Gesang

Am 6. Februar 1945 in Ittigen BE geboren und aufgewachsen, hatte er seine erste Begegnung mit einem Musikinstrument bereits mit 6 Jahren: Bei seinen Grosseltern entdeckte er eine diatonische Handorgel, die ihn so begeisterte, dass er seine Eltern viele Monate lang bekniete, ihm ein solches Instrument zu schenken. Und siehe da: An Weihnachten 1951 stand eine grosse Schachtel unter dem Baum – und von da an war's passiert…

Die Musik beherrscht seither sein ganzes Leben, wenn auch nicht mehr mit der Handorgel. Mit 13 entdeckte er bei einem Platzkonzert der Musikgesellschaft Ittigen-Papiermühle ein faszinierendes Instrument: Die Klarinette! Er erhielt dann dort Theorie-Unterricht und konnte anschliessend das Instrument erlernen.

Schon bald wurde er durch zwei Kollegen (Kurt "Gugi" von Allmen und Heinz Zaugg♱) auf den alten Jazz aufmerksam gemacht. Eine erste Schülerband namens "the Flaming Stars" wurde gegründet, eine zweite hiess "the Blackys".

Der Grundstein für eine erste eigene Tanz-Band wurde am 17. August 1963 gelegt: Das peter-trachsel-quartett war der Anfang; es folgten -quintett, -sextett, -sextett + silvana und ab 1977 hiess die Band dann peter-trachsel-sextett und rita (ja, das war schon die Rita…).

Nach 23 Jahren Tanzmusik hatte pesche genug von Elektronik und entschloss sich "back to the roots" zu gehen. Er gründete 1986 die Loverfield Jazzband mit dem Ziel, den Dixieland zu pflegen. Vorbilder waren damals die Dutch Swing College Band und natürlich Chris Barber. Unzählige erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland und 10 Studio-CDs belohnten die Arbeit.

Noch einmal 32 Jahre als Bandleader reichten pesche – 55 Jahre waren eine gute Zahl, sich 2018 zu "pensionieren": als Bandleader, nicht aber als Musiker. Das war einfach nicht möglich! Aushilfsjobs bei der Longvalley Jazzband, Aettis Jazzband, Bowler Hats u.a. und neues Mitglied bei den Swiss Dixie Stompers folgten – bis Rita T. die Idee hatte, eine eigene neue Band zu gründen. Da war/ist doch pesche gerne auch dabei!

Hansruedi Jordi

Trompete, Gesang, Piano

Am 01.01.1945 in Solothurn geboren. Als Drittklässler bekam er Klavierunterricht. Bald versuchte er sich in der improvisierten Musik. Am Ende der Schulzeit wirkte er als Pianist in einer Tanzband mit. Mit 17 Jahren erlernte er autodidaktisch das Handling an seinem Trauminstrument, der Trompete.
Von nun an in der Frontline, begann er zu arrangieren und brachte sich autodidaktisch Jazztheorie und Harmonielehre bei. HRJ zog nach Bern, gründete eine Musikschule für elektronische Orgeln und Keyboards und produzierte diverse LP‘s mit Orgelmusik. Seine Mitgliedschaft in der «Swing Line Big-Band» Bern unter der Leitung von Martin Hurni (Berklee USA) rundete das breite Erfahrungsspektrum ab.
Im Jahr 2000 wechselte Hansruedi Jordi in die Schulmusik und rief an mehreren Schulen das Wahlfachangebot «Schülerband» ins Leben. Im Sommer 2006 ging er in Frühpension und widmete sich fortan nur noch dem Jazz.

Grosse Bühnen: Lenker Jazztage, Jazz am Märetplatz Solothurn, Jazz Ascona New Orleans & Classics, New Orleans Meets Zofingen etc. 2007 wurde ihm der Swiss Jazz Award in Ascona verliehen. Heute in verschiedenen Bands als Leadtrompeter und Vokalist aktiv.

Willi Gasser

Zugposaune, Gesang,

Kontrabass

Geb. 28.07.1952 in Langendorf SO, wuchs Willi in einer musikalischen Familie auf und hat sich durch fleissiges Üben von Posaune, Bass und auch Trompete mehrheitlich autodidaktisch in die Musikwelt eingeführt. Mit der Swing Bridge Jazzband konnte er damals in diversen Jazzclubs und an Jazzfestivals seine ersten Erfahrungen sammeln. Von Musik zu leben war sein Wunsch!

Zusammen mit seinen beiden Brüdern Heinz und Kurt gründete er das Quintett Dave Hard und tourte dann professionell ca. 14 Jahre durch Skandinavien, Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Ab 1985 kehrte Willi Gasser dann wieder ins „normale“ Berufsleben zurück, gründete eine Familie und spielt seither "nur noch" aus Liebe zur Musik. Ist seit 1985 Posaunist

bei den Swiss Dixie Stompers, sowie anderen Formationen. Seit 2.1.2022 auch bei

Rita T. and Friends!

Willkommen Willi – wir freuen uns auf die Konzerte mit Dir.

Kurt "Gugi" von Allmen

           Kontrabass

 

Am 05.04.1945 in Bern geboren. Sein musikalisches Talent erbte er von seinem Vater.

Als 14-jähriger lernte er In der Dorfmusik Ittigen die Instrumente Flügelhorn und Zugposaune. Begeistert von Louis Armstrong gründetet er 1963 mit seinem Freund Peter Trachsel die erste Jazzband "The Flaming Stars".
Kurt von Allmen war auch Mitbegründer des Peter Trachsel Sextetts, wo er als E-Bassist und Zugposaunist eingesetzt war. 

Später liess er sich auch in Kontrabass unterrichten.

Musikalische Stationen: Nice Corner und Loverfield Jazzband, Roland's Jazz Company, Longvalley Jazzband, Harry’s Satchmo All Stars, seit 2015 mit eigenem Quartet 'the jazz four', und immer noch in mehreren Band's fest als Kontrabassist dabei.

Auftritte u.a. mit:  John Ward, Phil Franklin, Bernita Bush, Bonnie-Jeanne Taylor, John Allred. Sein Vorbild: Ray Brown mit Oscar Peterson.

Kurt von Allmen wurde nach 40-jähriger techn/kfm Tätigkeit in der Bundesverwaltung im Jahre 2005 frühpensioniert. Jetzt hat er viel Zeit, sein musikalisches Können noch zu verfeinern. 

Bruno Rupp

      Piano

Geb. 6.3.1955, aufgewachsen in Bern

Klassische Ausbildung am Klavier am Konservatorium Bern und im Seminar Hofwil

1972 – ca. 1985 Piano, Keyboard, Orgel in verschiedenen Tanzorchestern

1990 Gründung der Frytig Jazzband, seither Leader der Band

Gastmusiker in diversen Jazzbands

Seit August 2020 ‘freischaffend’ (pensioniert)

Willkommen Bruno, bei Rita T. and Friends seit 2.01.2022!

Wir freuen uns auf die Konzerte mit dir

Roberto Zanon

   Schlagzeug

Geboren 13.08.1964 (spricht nicht so gerne über sich)

Der immer aufgestellte und lachende Drummer, ist für das immer gleichbleibende

Tempo bei Rita T. and Friends verantwortlich

bottom of page